Close
Do. 23. April 2020 – Mi. 13. Mai 2020

SCREAM

by Martina-Sofie Wildberger

Wegen des Coronavirus verschoben. Wir informieren asap über die neuen Spieldaten. ❤️

Mit
Tobias Bienz, Ben Gageik, Alejandra Jenni (Performance)
Sophie Reble (Kostüm)
Association 18 (Produktion)

 

www.martinasofiewildberger.com

Mit dem Internet-Zeitalter ist der Kampf um Redezeit und Aufmerksamkeit entbrannt. Wer sich erfolgreich Gehör verschafft, prägt die Gesellschaft. Letztlich ist es eine politische Frage, wer spricht - und wer nicht zu Wort kommt. Wird bald nur noch gehört, wer zu schreien beginnt? 

In ihrer neuen Performance SCREAM unterzieht Martina-Sofie Wildberger das Schreien einer genauen Beobachtung. Der Schrei ist ein emotionaler und physischer Kraftakt. Woher rührt er? Welche Reaktionen löst er aus? Was bezweckt er? Die Künstlerin exponiert den Schrei in seiner linguistischen Funktion, kulturellen Bedeutung und seinem musikalischen Potenzial.

Mit dieser Performance bewegt sich Wildberger gänzlich hinein ins Vorbegriffliche. Laute, die keine Worte mehr sind, wissen wir dennoch zu deuten. Die Performer*innen interagieren untereinander und dem Publikum ist es selbst überlassen, sich ebenfalls zu involvieren. Was passiert im gemeinsamen Erfahrungsraum?

SPIELDATEN

Do. 23. April 2020
20.00 Uhr
Fr. 24. April 2020
20.00 Uhr
Mo. 11. Mai 2020
20.00 Uhr
Di. 12. Mai 2020
20.00 Uhr
Mi. 13. Mai 2020
20.00 Uhr